Lehren und Prüfen in Zeiten von Corona. Möglichkeiten und Grenzen im „digitalen Semester“

Webinar Icon Online-Seminar

Der Lehr- und Prüfbetrieb kann in Zeiten von Covid-19 nur sehr eingeschränkt in den Hochschulen stattfinden. Sie mussten aus dem Stand in weiten Teilen flächendeckend auf digitale Lehr- und Prüfungsformen umsteigen. Der damit verbundene Schwenk auf die Mittel der Digitalisierung stellt Hochschulen, Lehrende und Studierenden in einer Mischung aus datenschutz- und prüfungsrechtlichen Anforderungen, vor neue Herausforderungen. Hinzu kommt die Schwierigkeit mit Blick auf je nach Stand der Pandemie wechselnde, infektionsrechtliche Vorgaben in die Planungen hybrider Lehr- und Prüfformen zu planen.

Das Online-Seminar gibt einen prägnanten Überblick über grundsätzliche Probleme und konkrete Fragestellungen.


Themen:
 
  • Welche prüfungsrechtlichen Freiräume gibt es in der Pandemie und wo zieht der Datenschutz Grenzen ein?
  • Inwieweit kann und muss die Hochschule Rahmenvorgaben für Lehre und Prüfungen machen und wie verhalten sie sich zu Freiheit der Lehre?
  • Wann ist ein Vorlesungs- oder Prüfungsmittschnitt zulässig und was ist zu beachten?  
  • Ist eine Klausur per Videokonferenz möglich oder welche alternativen Prüfungsformen sind sinnvoll und wie soll man sie ausgestalten.

 

Referent:

Professor Dr. Rolf Schwartmann, TH Köln, Professur für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht; Kölner Forschungsstelle für Medienrecht

Der Referent ist neben seiner Tätigkeit als Hochschullehrer auch Vorsitzender der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD e.V.) sowie Mitglied der Datenethikkommission der Bundesregierung.


Ablauf:

13:30 - 15:00 Datenschutzrechtliche Anforderungen an die digitale Lehr- und Prüfungsformate (ca. 45 Minuten Vortrag – 45 Minuten Fragen und Antworten)

   15:00 – 15:15 Pause

15:15 – 16:45 Prüfungsrechtliche Anforderungen an digitale Lehrformate (ca. 45 Minuten Vortrag – 45 Minuten Fragen und Antworten)


Im Preis enthalten:

Seminarunterlagen in elektronischer Form (per Download).


Hinweis:


Nach der Anmeldung erhalten Sie alle Informationen zu den Zugangsmöglichkeiten zum Online-Seminarraum.

Dieses Online-Seminar findet live statt und wird nicht aufgezeichnet.

Es bestehen Fragemöglichkeiten für die Teilnehmenden im Rahmen der Audio-Zuschaltung.

Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.


Höchstteilnehmer/innen-Zahl: 20

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.