Hochschulbesteuerung (EVT-70)

Inhalte

Auf Grund der wachsenden Ökonomisierung, Ausrichtung im Hinblick auf internationale Wettbewerbsfähigkeit und Autonomie entwickeln deutsche Hochschulen immer mehr Aktivitäten, die steuerliche Auswirkungen haben.

Das Seminar bietet einen allgemeinen Überblick über die Grundlagen der Besteuerung an staatlichen Hochschulen und erläutert die Abgrenzung zwischen hoheitlicher und wirtschaftlicher Tätigkeit. Angesprochen werden konkrete steuerrechtliche Fragen bei Forschungskooperationen in den Hochschulen, wenn es z.B. um Steuerfragen bei Drittmittelverträgen, hoheitlichen Beistandsleistungen, Hörsaalvermietungen und Sponsoringverträgen geht. 

Die immer stärker werdenden Einwirkungen des europäischen Rechts auf das deutsche Steuerrecht sowie Abgrenzungsfragen zwischen Leistungsaustausch, echten und unechten Zuschüssen und zahlreiche weitere Einzelfragen werden thematisiert. Zwei ausgewiesene Steuerrechtsexperten erläutern an relevanten Beispielen aktuelle Steuerrechtsfragen bei der Hochschulbesteuerung in Bezug auf die Körperschaft-, Gewerbe- und Umsatzsteuer und bieten so steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten für verschiedene Bereiche in den Hochschulen an.


Ertrags- und umsatzsteuerliche Aspekte
RA Birgit Ufermann, Justitiarin für Hochschul- und Steuerrecht im Deutschen Hochschulverband

  • Gesetzliche Aufgabenzuweisung für Hochschulen
  • Steuerliche Sphären: Hoheitsbetrieb/Vermögensverwaltung/Betrieb gewerblicher Art
  • Beispiel der Auftragsforschung
  • Drittmittelverträge
  • Isolierte Besteuerung jedes einzelnen Betriebs gewerblicher Art
  • Grundaussagen zur Körperschaftsteuer/Gewerbesteuer
  • Wettbewerbsverzerrung: Tätigkeiten der Hochschule auf privatrechtlicher und öffentlich-rechtlicher Grundlage


Einwirkungen des EU-Rechts auf die Umsatzbesteuerung von Hochschulen und steuerliche Fragen bei Forschungskooperationen
Prof. Dr. Rainer Hüttemann, Universität Bonn, Institut für Steuerrecht; Sachverständiger für Steuerfragen im Deutschen Hochschulverband

  • Umsatzbesteuerung nach nationalem und EU-Recht
  • Auswirkung der neueren BFH-Rechtsprechung
  • Folgefragen zu Beistandsleistungen, möglicher Unternehmereigenschaft
  • Personal-/Sachmittelüberlassung durch die Hochschule
  • Nutzungsüberlassungen/Betriebsaufspaltungen
  • Werbung und Sponsoringverträge
  • Zuordnung von Betriebsausgaben/Betriebsvermögen
  • Zuordnung von Wirtschaftsgütern/Eingangsleistungen
  • Kooperationen und umsatzsteuerliche Organschaft

Außerdem wichtig

Teilnehmerfeedback
"Meine Erwartungen wurden vollumfänglich erfüllt."

Im Preis enthalten
Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke

Hinweis
Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Kommende Termine

 
Termin: 11.10.2019, 10:30 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Deutscher Hochschulverband
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Preise: Preis für Mitglieder: 219,00 EUR zzgl. 0% MwSt.
Preis für Nichtmitglieder: 259,00 EUR zzgl. 0% MwSt.
Jetzt anmelden >>