Wissenschaftliches Fehlverhalten (EVT-37)


Icon  Seminar


Inhalte

Wissenschaftliches Fehlverhalten ist ein nicht abgeschlossener Katalog wissenschaftlich unkorrekter Handlungen. Es kann von der Verletzung geistigen Eigentums (z.B. Plagiatsvorwurf) bis zur Sachbeschädigung (Zerstörung/Manipulation von Versuchsanlagen) reichen. Nur die scientific community selbst ist in der Lage, wissenschaftliches Fehlverhalten festzustellen. Neben hochschul- und dienstrechtlichen Konsequenzen kann wissenschaftliches Fehlverhalten auch urheber-, zivil- und strafrechtliche Folgen haben.

Das Seminar veranschaulicht unkorrekte Handlungsweisen im Bereich der Wissenschaft und hilft Wissenschaftler/inne/n, einerseits Täuschungsversuche von Studierenden und zu prüfenden Personen aufzudecken und andererseits nicht selbst des wissenschaftlichen Fehlverhaltens bezichtigt zu werden. Gegenstand des Seminars ist auch der neue DFG-Kodex „Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis“.


Wissenschaftliches Fehlverhalten von Studierenden und Doktoranden
Prof. Dr. Debora Weber-Wulff
, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin,
Professur für Medieninformatik
 

  • Wie täuschen Prüfungskandidatinnen und -kandidaten?
  • Möglichkeiten und Pflichten von Hochschullehrer/inn/en zur Aufdeckung von
    Täuschungen
  • Verfahren und Sanktionen bei nachgewiesener Täuschung



Wissenschaftliches Fehlverhalten von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern
Prof. Dr. Stephan Rixen, Universität Bayreuth, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sozialwirtschafts- und Gesundheitsrecht; Sprecher und Mitglied des DFG-Gremiums "Ombudsman für die Wissenschaft"

  • Formen wissenschaftlichen Fehlverhaltens
  • Untersuchungsverfahren und Rechtsschutz
  • Sanktionen
  • Umgang mit Anschuldigungen

 

Zum Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten
Dr. Kirsten Hüttemann, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Stabsstelle Wissenschaftliche Integrität

  • Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis
  • Reaktion auf wissenschaftliches Fehlverhalten
  • Abgrenzung der Verfahren

Programm zur Veranstaltung (pdf)
.
Evaluation 2017/2018
1,5

Seminarfeedback
"Sehr gute Veranstaltung mit brillianten Dozenten!"

Höchstteilnehmer/innen-Zahl
25

Im Preis enthalten
Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke

Hinweis
Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.