Berufungsverhandlungen effektiv führen (EVT-17)


Icon  Seminar


Inhalte


Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sehen sich an der Hochschule zunehmend mit der Herausforderung konfrontiert, schwierige Verhandlungen zu führen. Das gilt insbesondere, aber nicht nur für Berufungs- und Bleibeverhandlungen, die nicht zuletzt durch die Einführung der W-Besoldung und die gewachsene Handlungsautonomie der Hochschulen komplexer geworden sind. Umso wichtiger ist es, dass auch Hochschullehrer/innen sich auf diese Verhandlungssituationen gründlich vorbereiten. Dazu gehört einerseits, die eigenen Verdienste und Fähigkeiten überzeugend darstellen zu können, und andererseits, mit den psychologischen Grundlagen professioneller Verhandlungsführung vertraut zu sein. Nur so können Hochschullehrerinnen und -lehrer ihre eigene Disposition und die ihrer Verhandlungspartnerinnen und -partner an der Hochschule richtig einschätzen und Verhandlungen auch über Konfliktsituationen hinweg zu einem optimalen Ergebnis führen.

In diesem Seminar werden Verhandlungsstrategien speziell für Berufungs- und Bleibeverhandlungen und die methodischen Werkzeuge für erfolgreiche Verhandlungen in enger Verzahnung vermittelt. Nach einführenden Vorträgen werden die konkreten Verhandlungssituationen aus Sicht eines Professorenberaters und aus Sicht eines Psychologen und Trainers ausführlich erörtert. So bietet das Seminar Wissenschaftler/inne/n besonders praxisorientiert die Möglichkeit, wirkungsvolle Instrumente zur erfolgreichen Verhandlungsführung kennenzulernen.

Themen:
  • Verhandlungssituationen an der Hochschule
  • Psychologische Grundlagen von Verhandlungen
  • Vorbereitung der Vorgespräche und Verhandlungen (dezentrale Vorgespräche, Besoldungsvorstellungen)
  • Durchführung der zentralen Verhandlung

Referenten:

RA Prof. Dr. Hubert Detmer, Stellv. Geschäftsführer und Leiter der Abteilung Recht und Beratung im DHV

Dipl.-Psych. Peter Maas, Trainer und Berater für Personal- und Organisationsentwicklung, Hamburg


Programm zur Veranstaltung (pdf)
.
Evaluation 2019/2020
1,2

Seminarfeedback

"Tolle Kombination aus Erfahrungsberichten der Dozenten und theoretischer Grundlage! Super Dozenten!"

"Durch Seminarstil wird das Seminarprogramm sehr kurzweilig! Auch Wechsel zwischen juristischer und psychologischer Situation bzw. Seminarpunkten sehr konstruktiv – dadurch ist Gehirn nur selten auf ‚offline‘!"

Höchstteilnehmer/innen-Zahl
25

Im Preis enthalten
Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke

Hinweis
Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.